Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

schön, dass Sie auf meiner Internetseite vorbei schauen. Voller Motivation und Tatendrang bewerbe ich mich um das Amt des Bürgermeisters der Stadt Aichtal.

 

Ich verwalte nicht nur, sondern kremple selbst die Ärmel hoch. Mit viel Herzblut und Verstand möchte ich gemeinsam mit Ihnen die Stadt Aichtal nach vorne bringen und gleichzeitig die Traditionen der einzelnen Stadtteile bewahren. Ich möchte alte Gräben zuschütten und werde mich mit aller Kraft für eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung einsetzen.

 

Zur Weiterentwicklung der Stadt Aichtal halte ich die Bürgerbeteiligung für ein sehr wichtiges Instrument. Mit der interaktiven Bürger-Karte haben Sie die Möglichkeit mir Ihre  Wünsche, Erfahrungen, Kritik sowie auch positive Beispiele zu den verschiedensten Themen in Aichtal mitzuteilen. Ganz gleich um welches Thema es sich dabei handelt. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich daran zu beteiligen: zur interaktiven Bürger-Karte

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über mich und meinen Werdegang, meine Ziele und Interessen sowie aktuelle Termine, bei denen wir Gelegenheit haben, uns zu begegnen.

 

 

Herzlichst,

 

Ihr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infobroschüre für die Wahl am 10. Mai als PDF-Datei (10MB) (Die Wahl wurde abgebrochen und auf den 4. Oktober verlegt) In Kürze finden Sie hier meinen neuen Flyer.

Begleitschreiben Nachbarschaftshilfe als PDF-Datei (11MB)

Sebastian Kurz

privat und beruflich

Über mich

Ich bin 34 Jahre jung, geboren in Filderstadt und aufgewachsen in Nürtingen. Gemeinsam mit meiner Frau Sarah, unserer zweijährigen Tochter Ella und den Hunden Emmy & Maddox wohne ich in Neckartailfingen. Ich bin parteilos und unabhängig.

Beruf

2008 - heute

 

 

2006 - 2008

Daimler AG - Mercedes-Benz Werk Untertürkheim

Notfallsanitäter im Rettungsdienst

 

Malteser Hilfsdienst Nürtingen

Rettungsassistent

Ausbildung

2014

 

2011 - 2014

 

 

 

2004-2006

Weiterbildung zum Notfallsanitäter

 

Duales Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefungsrichtung Personalmanagement an der Steinbeis Hochschule Stuttgart

 

Staatsexamen zum Rettungsassistent

Ehrenamt

Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Neckartailfingen

Spielmannszug Neckartailfingen

Helfer vor Ort

Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Esslingen-Nürtingen

Kommunalpolitik

Gemeinderat der Gemeinde Neckartailfingen (Freie Fortschrittliche Wählervereinigung)

Freizeit

Joggen, Skifahren, Wandern, Hunde, Fotografie

teamfähig und

  zielstrebig

Dafür stehe ich

Ich möchte Aichtal für alle Menschen jeden Alters noch attraktiver und lebenswerter machen. Als Bürgermeister werde ich nah bei den Menschen vor Ort und ihren Themen sein. Um dieses Ziel zu erreichen, habe ich den Grundsatz:

Gemeinsam mehr erreichen

Zur Weiterentwicklung der Stadt Aichtal halte ich die Bürgerbeteiligung für ein sehr wichtiges Instrument. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich daran zu beteiligen. Hier gelangen Sie zu meiner interaktiven Karte.

 

Eine funktionierende und starke Verwaltung ist Grundlage für ein Vorankommen der Stadt. Dabei müssen wir miteinander und nicht gegeneinander arbeiten. Ein freundliches, kollegiales und positives Arbeitsklima im Rathaus und im Gemeinderat sind Garant für ein effektives Handeln.

 

Bürgerwille und Bürgernähe liegen mir am Herzen. Mit Informationsveranstaltungen möchte ich regelmäßig die Entwicklungen in Aichtal mit seinen drei Stadtteilen transparent machen und die Bevölkerung mit einbinden.  Entscheidungen der Verwaltung müssen nachvollziehbar sein und offen kommuniziert werden.

.

Auch ein modernes Beschwerdemanagement ist notwendig, um auf die Belange der Bürger besser reagieren zu können und eine moderne Qualitätssicherung umsetzen zu können.

 

Eine offene und konstruktive Zusammenarbeit ist das A und O: Gemeinsam können wir mehr erreichen.

Familien das Beste bieten

Für Kinder, Jugend und Familien

Als Familienvater ist mir der Erhalt und die stetige Weiterentwicklung der Schulen und Kindergärten ein zentrales Anliegen. Die Krippen- und Kindergartenplätze müssen in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen. Keines unserer Kinder soll gezwungen sein, auf eine Kindertagesstätte in einem anderen Stadtteil ausweichen zu müssen.

 

In Aichtal gibt es kaum Räumlichkeiten für Jugendliche, die für ein Fest - wie zum Beispiel Geburtstage - angemietet werden können. Gemeinsam mit den Eltern, Jugendlichen und dem KiJu-Aichtal e.V. möchte ich das Angebot für Kinder und Jugendliche in Aichtal optimieren.

Bezahlbarer Wohnraum

Bezahlbarer Wohnraum ist, wie überall in unserer Region, auch in Aichtal nur noch schwer zu finden. Die Mieten steigen immer weiter und werden bei Neuvermietungen gerade für Familien zur immensen Belastung. Als Gemeinderat habe ich miterlebt, dass es bei vielen Bauprojekten  viel zu oft um Gewinnmaximierung und nicht um die Verbesserung der Lebensqualität im Ort geht. Leider wurde in den vergangenen Jahren der soziale Wohnungsbau zu sehr vernachlässigt. Wir brauchen erschwinglichen Wohnraum: für Familien, für Alleinerziehende, für Rentnerinnen und Rentner und allgemein für Menschen mit niedrigem Einkommen.

Senioren eine

  Zukunft geben

Seniorenfreundliches Aichtal

Bürgerinnen und Bürger, die ein Leben lang in Aichtal gewohnt und das Gemeindeleben geprägt und mitgestaltet haben, sollen auch hier im Aichtal einen Platz im Alter haben. Der Anteil der Senioren an unserer Bevölkerungszahl wird überproportional steigen. Um das gemeinsame Altern positiv zu gestalten, möchte ich kulturelle und soziale Angebote anpassen und seniorengerecht ausrichten. Wir müssen in Aichtal bezahlbare, zentrumsnahe und altersgerechte Wohnangebote schaffen. Auch für die Ansiedlung eines Pflegeheims möchte ich mich einsetzen.

Barrierefreiheit

Für ein gutes Miteinander darf es keine Hindernisse geben. Daher brauchen wir Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung, Familien und Senioren, für Rollstühle, Kinderwägen und Rollatoren. Leider gibt es in Aichtal derzeit noch viele Hürden. Das Rathaus in Aich ist dabei nur die Spitze des Eisbergs. So können zum Beispiel Menschen im Rollstuhl nicht an Sitzungen des Gemeinderats teilnehmen - geschweigedenn  ihre Anliegen im Rathaus eigenständig erledigen. Aber auch Eltern mit Kinderwägen sind betroffen, denn viele Straßen und Gehwege in Aichtal sind ebenfalls verbesserungswürdig oder stellen gar eine Gefahr dar.

 

Wertschätzung für das Ehrenamt

Vereine, Kirchen und das Ehrenamt stärken und wertschätzen

Eine lebendige Stadt wächst durch Menschen, die sich für das Gemeinwesen engagieren. Die vielen Vereine, die Kirchen und das Ehrenamt im Allgemeinen machen Aichtal  lebens- und liebenswert. Auch in der Jugendarbeit spielen sie eine unverzichtbare Rolle. Für deren Anliegen stets ein offenes Ohr zu haben, ist für mich selbstverständlich. Als Zeichen der Wertschätzung möchte ich einen "Tag des Ehrenamts" ins Leben rufen. Engagierte Einwohnerinnen und Einwohner sowie innovative Projekte möchte ich im Rahmen dieser Veranstaltung auszeichen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr ist Bestandteil der öffentlichen Ordnung und aus dem Gemeinwesen nicht wegzudenken. Ich möchte die Aichtaler Feuerwehr stärken und bei der Mitgliederwerbung und Nachwuchsförderung unterstützen.

Die Natur erleben

Schönbuch und Aich direkt vor der Haustüre

Naherholung und Tourismus

Der Naturpark Schönbuch mit seinen über 300 km langen Wander- und Radwegen ist ein sehr beliebtes Wander- und Erholungsgebiet und liegt direkt vor unserer Haustür. Das Schaichtal ist eines der landschaftlich reizvollsten Täler in unserer Region. Seltene Tierarten wie z. B. der Eisvogel, Feuersalamander und die Wasseramsel sind hier zu Hause.

 

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und den örtlichen Vereinen möchte ich ein Leitbild für Natur und Tourismus entwickeln. Ziel ist es, einen nachhaltigen und sanften Tourismus zu forcieren. indem wir die

Chancen des Fahrradtourismus nutzen und Aichtal als touristisches Naherholungs-Ziel vermarkten. Eine Aufwertung des Museumradwegs und ein attraktiveres Angebot im Gartenhallenbad sind nur zwei Beispiele, für die ich mich einsetzen möchte.

 

Neben dem Schönbuch sind es auch viele Streuobstwiesen, die uns umgeben.  Leider überaltern viele Bäumbestände zunehmend, was langfristig zum Aussterben der Obstwiesen führt. Damit uns das Streuobstparadies erhalten bleibt, möchte ich die Streuobstinitiative ausbauen und die Bevölkerung für dieses wichtige Thema sensibilisieren.

 

Bei allem Handeln steht für mich der Schutz von Natur und Landschaft an oberster Stelle.

Nahversorgung   in allen Stadtteilen sicherstellen

Infrastruktur und Nahversorgung

Das Wegbrechen der „Dorfläden“ bedeutet einen Verlust an Lebensqualität. Daher ist es mein Ziel, die Nahversorgung in allen drei Stadtteilen auszubauen und zu sichern, sowie eine bedarfsgerechte Haus- und Facharztversorgung zu schaffen. Zu einer guten Infrastruktur gehört auch schnelles Internet. Den Breitbandausbau möchte ich in allen Stadtteilen voran treiben.

Verkehr in Aichtal

In vielen persönlichen Gesprächen habe ich erfahren, dass der Durchgangsverkehr in den drei Stadteilen die Menschen sehr belastet. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass der Schwerlastverkehr in Aichtal reduziert wird. Gemeinsam mit den Logistikunternehmen und den umliegenden Kommunen möchte ich den Schwerlastverkehr auf die Bundesstraßen umlenken. Die Verkehrsberuhigung in den Wohngebieten und der Ausbau des Radwegenetz liegt mir ebenfalls am Herzen. Bessere Bedingungen für Radfahrer und Fußgänger tragen dazu bei, den Autoverkehr zu reduzieren. Hier finden Sie weitere Informationen: Verkehr in Aichtal

ÖPNV und Bürgerbus

Das neue Linienbündel hat in Aichtal nicht nur zu Verbesserungen geführt, sondern für viele Menschen leider auch zu einer Verschlechterung, um beispielsweise die direkte Anbindung nach Nürtingen zu erwähnen. Leider wurde es in der Vergangenheit versäumt, Forderungen bei der Vergabe des ÖPNV an den Landkreis zu stellen. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Bürgerinnen und Bürger mir ihre Anliegen und Verbesserungswünsche vorbringen. So kann ich direkt auf die zuständigen Behörden zugehen.

 

Mehr Haltestellen im Stadtgebiet: Auf die demographische Entwicklung der Stadt muss man vor allem auch in Bezug auf die topographischen Gegebenheiten reagieren und für die ältere Bevölkerung die Wege in der Art erleichtern, dass es mehr Haltestellen gibt. Die fehlende Haltestelle am Kult25 oder beim Gartenhallenbad sind nur zwei Beispiele hierfür.

Wirtschaftsförderung um den Wohlstand zu sichern

Wirtschaftsförderung und Finanzen

Wirtschaft bedeutet nicht nur Gewerbesteuer für die Stadt. Wirtschaft bedeutet auch soziale Sicherheit und Wohlstand für die Einwohner Aichtals. Ohne funktionierende Wirtschaft funktioniert eine Kommune nicht. Ich möchte die Wirtschaftsförderung in Aichtal mit Leben füllen. Ein regelmäßiger Austausch mit dem Bund der Selbständigen in Aichtal sowie  Zusammenkünfte von Bürgermeister, Verwaltung und Vertretern von Handwerk und Unternehmen sind eine wichtige Grundlage. Ich verstehe mich als Partner der Betriebe in Aichtal, denen ich wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen bieten möchte. Ich möchte die örtlichen Betriebe und den Gewerbestandort Aichtal stärken, damit sich auch neue Unternehmen ansiedeln. Dabei ist mir eine Branchenvielfalt wichtig.

 

Vorausschauendes Denken und nachhaltiges Handeln - vor allem im Hinblick auf die angespannte Finanz- und Wirtschaftslage - müssen wieder mehr im Fokus stehen. Mein Ziel ist es, alle größeren Investitionen der nächsten acht Jahre in einer Prioritätenliste zu fixieren, welche  Grundlage für alle Investitionen ist.

 

Eine wichtige Geldquelle der Stadt Aichtal ist die Gewerbesteuer, die für das Jahr 2020 mit 2,3 Millionen Euro veranschlagt wird. Eine gezielte Wirtschaftsförderung muss daher Chefsache des Bürgermeisters werden. Nur so können wir die Arbeitsplätze im Aichtal sichern und neue schaffen. Eine noch wesentlich größere Einnahmequelle ist mit 7,9 Millionen Euro der Anteil an der Einkommensteuer. Daher ist es umso wichtiger: Nur wenn Aichtal seine Kinder- und Familienfreundlichkeit weiter ausbaut, können wir uns die finanziellen Gestaltungsspielräume langfristig sichern.

Kurz unterwegs

Am 15. Februar habe ich mich für das Amt des Bürgermeisters in Aichtal beworben. Seit dem bin ich fast täglich im Aichtal unterwegs. In der Rubrik "Kurz unterwegs" berichte ich Ihnen aus meinem Wahlkampf.

Heute war ich mit meiner Tochter auf dem Spielplatz in Grötzingen. Der Spielplatz bietet mit modernen Spielgeräten Kindern nicht nur eine Chance, sich auszutoben...

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus habe ich alle Informationsveranstaltungen abgesagt.

 

Ich lade Sie herzlich zu einem persönlichen Kennenlernen ein. Die nächsten Wochen treffen Sie mich in allen Stadtteilen. Ich freue mich auf ein persönliches Kennenlernen und das Gespräch mit Ihnen!

 

Meine Wahlkampftermine (werden fortlaufend aktualisiert)

Treten Sie mit mir in Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir über das Kontaktformular.

<

Besuchen Sie mich auch in den sozialen Medien

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.

Submitting Form...

The server encountered an error.

Ihre Nachricht wurde versendet

Adresse

Gartenstraße 99

72666 Neckartailfingen

Telefon / Email

07127 / 20 82 555

post@sebastiankurz.de

 

© 2020 Sebastian Kurz - Impressum