Liebe Bürgerin, lieber Bürger,

voller Motivation und Tatendrang habe ich mich bereits im Februar um das Amt des Bürgermeisters der Stadt Aichtal beworben.

 

Ich verwalte nicht nur, sondern kremple selbst die Ärmel hoch. Mit viel Herzblut und Verstand möchte ich gemeinsam mit Ihnen die Stadt Aichtal nach vorne bringen und gleichzeitig die Traditionen der einzelnen Stadtteile bewahren. Ich möchte alte Gräben zuschütten und werde mich mit aller Kraft für eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung einsetzen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über mich und wofür ich mich als Bürgermeister einsetzen werde.

 

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Aichtal noch attraktiver und lebenswerter gestalten. Daher bitte ich um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme. Bitte gehen Sie am 4. Oktober Kurz wählen.

 

Herzlichst,

Famiilienvater

verheiratet, eine Tochter

Ich bin 34 Jahre jung, geboren in Filderstadt und aufgewachsen in Nürtingen. Gemeinsam mit meiner Frau Sarah, unserer zweijährigen Tochter Ella und den Hunden Emmy & Maddox wohne ich in Neckartailfingen.

 

Feuerwehrmann & Notfallsanitäter

Rettungsdienst Daimler AG Stuttgart

Ich arbeite als Notfallsanitäter im Rettungsdienst der Daimler AG. Bei der Freiwilligen Feuerwehr bin ich ehrenamtlich tätig und leite den Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit beim Kreisfeuerwehrverband Esslingen-Nürtingen.

 

Gemeinderat

Gemeinde Neckartailfingen

Für die Freie Wählervereinigung bin ich im Gemeinderat. Ich bin parteilos und unabhängig.

Über mich

Ausbildung und Studium

Staatsexamen zum Rettungsassistent

Weiterbildung zum Notfallsanitäter und organisatorischen Leiter Rettungsdienst

 

Berufsbegleitendes Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefungsrichtung Personalmanagement an der Steinbeis Hochschule Stuttgart. Das Studium absolvierte ich neben meinem Beruf und meiner Familie. Die Klausuren an der Hochschule habe ich erfolgreich bestanden, allerdings hätte ich für die Bachelorarbeit meine Stelle bei der Daimler AG aufgeben müssen. Daher habe ich mich dagegen entschieden.

 

Ich bin ein Mensch, der die Dinge eher anpackt, als sich mit der Theorie zu beschäftigen. Wer studiert hat, hat natürlich etwas gelernt - auch ohne Abschluss. So konnte ich in sechs Semestern mein Wissen und meine Fähigkeiten im Bereich der Betriebswirtschaft, dem Projekt- und des Personalmanagements vertiefen.

„Kann der überhaupt Verwaltung?“

Als Quereinsteiger bringe ich andere und vor allem neue Sichtweisen mit.   Das nötige Wissen kann man sich erarbeiten, die dafür notwendigen Sozialkompetenzen muss man mitbringen. Als Gemeinderat habe ich an Seminaren der Hochschule für Verwaltung Kehl am Rhein mit Schwerpunkt Kommunal- und Verwaltungsrecht, Kommunale Finanzen und Baurecht teilgenommen.

 

Im Rathaus arbeiten sehr gute Fachleute, mit denen ich gern zusammen arbeiten will. Von einem Bürgermeister erwartet niemand, dass er dem Bauamtsleiter die Funktionsweise eines Bebauungsplanes oder einer Kindergartenleitung das pädagogische Konzept erklären können muss. Dafür sind die Fachleute da und meine Aufgabe als Bürgermeister wäre es, die nötigen Vorhaben und Maßnahmen der Bevölkerung zu vermitteln und diese rechtzeitig mit einzubeziehen.

 

In vielen Gesprächen haben Bürgerinnen und Bürger mir erzählt, dass sie sich einen Bürgermeister wünschen, der bürgernah ist und ein offenes Ohr für die Einwohner hat. Dafür werde ich mich einsetzen.

 

Ich bin ein Mensch der aktiv zuhören kann und nie die Bodenhaftung verliert. Ich möchte mich für die Menschen in Aichtal langfristig einsetzen und nicht nur für eine Amtsperiode.

 

Dafür stehe ich

Ich möchte Aichtal für alle Menschen jeden Alters noch attraktiver und lebenswerter machen. Als Bürgermeister werde ich nah bei den Menschen vor Ort und ihren Themen sein. Um dieses Ziel zu erreichen, habe ich den Grundsatz: Gemeinsam mehr erreichen!

Als Familienvater ist mir der Erhalt und die stetige Weiterentwicklung der Schulen und Kindergärten ein zentrales Anliegen. Die Krippen- und Kindergartenplätze müssen in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen. Keines unserer Kinder soll gezwungen sein, auf eine Kindertagesstätte in einem anderen Stadtteil ausweichen zu müssen.

 

In Aichtal gibt es kaum Räumlichkeiten für Jugendliche, die für ein Fest - wie zum Beispiel Geburtstage - angemietet werden können. Gemeinsam mit den Eltern, Jugendlichen und dem KiJu-Aichtal e.V. möchte ich das Angebot für Kinder und Jugendliche in Aichtal nicht nur in dieser Hinsicht optimieren.

Bürgerinnen und Bürger, die ein Leben lang in Aichtal gewohnt und das Gemeindeleben geprägt und mitgestaltet haben, sollen auch hier in Aichtal einen Platz im Alter haben. Der Anteil der Senioren an unserer Bevölkerungszahl wird stetig steigen. Um das gemeinsame Altern positiv zu gestalten, möchte ich kulturelle und soziale Angebote anpassen und seniorengerecht ausrichten. Wir müssen in Aichtal bezahlbare, zentrumsnahe und altersgerechte Wohnangebote schaffen. Auch für die Ansiedlung eines Pflegeheims möchte ich mich einsetzen.

Eine funktionierende und starke Verwaltung ist Grundlage für ein Vorankommen der Stadt. Dabei müssen wir miteinander und nicht gegeneinander arbeiten. Ein freundliches, kollegiales und positives Arbeitsklima im Rathaus und im Gemeinderat sind Garant für ein effektives Handeln. Im Rathaus sind wichtig: bürgerfreundliche Öffnungszeiten, der Servicegedanke, eine gute Organisation von Verwaltungsabläufen, die Nutzung der Digitalisierung und eine freundliche Kommunikation auf Augenhöhe.

Eine lebendige Stadt wächst durch Menschen, die sich für das Gemeinwesen engagieren. Die vielen Vereine, die Kirchen und das Ehrenamt im Allgemeinen machen Aichtal  lebens- und liebenswert. Auch in der Jugendarbeit spielen sie eine unverzichtbare Rolle. Für deren Anliegen stets ein offenes Ohr zu haben, ist für mich selbstverständlich. Als Zeichen der Wertschätzung möchte ich einen „Tag des Ehrenamts“ ins Leben rufen. Engagierte Einwohnerinnen und Einwohner sowie innovative Projekte möchte ich im Rahmen dieser Veranstaltung auszeichen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr ist Bestandteil der öffentlichen Ordnung und aus dem Gemeinwesen nicht wegzudenken. Ich möchte die Aichtaler Feuerwehr stärken und bei der Mitgliederwerbung und Nachwuchsförderung unterstützen.

Bürgerwille und Bürgernähe liegen mir am Herzen. Mit Informationsveranstaltungen möchte ich regelmäßig die Entwicklungen in Aichtal mit seinen drei Stadtteilen transparent machen und die Bevölkerung mit einbinden.  Entscheidungen der Verwaltung müssen nachvollziehbar sein und offen kommuniziert werden. Ein Beschwerdemanagement ist notwendig, um auf die Belange der Bürger besser reagieren zu können.

Bezahlbarer Wohnraum ist, wie überall in unserer Region, auch in Aichtal nur noch schwer zu finden. Die Mieten steigen immer weiter und werden bei Neuvermietungen gerade für Familien zur immensen Belastung. Als Gemeinderat habe ich miterlebt, dass es bei vielen Bauprojekten  viel zu oft um Gewinnmaximierung und nicht um die Verbesserung der Lebensqualität im Ort geht. Wir brauchen erschwinglichen Wohnraum: für Familien, für Alleinstehende, für Rentnerinnen und Rentner und allgemein für Menschen mit niedrigem Einkommen.

 

Die unübersehbaren Leerstände in der Waldenbucher Straße möchte ich wieder mit Leben füllen und den Ortskern aufwerten. Mein Ziel ist es, die für die Fußgänger gefährlichen Engstellen in der Ortsdurchfahrt zu minimieren und ein zentrales Angebot an Parkflächen zu schaffen.  Die vorhandenen Geschäfte möchte ich unterstützen und eine Erweiterung mit Einzelhandelsangeboten ermöglichen.  Die Ergänzung des Rathauses in Kombination mit einem Bürgerhaus und einem Nahversorger möchte ich in meiner Amtszeit angehen.

 

Auch in Neuenhaus möchte ich gemeinsam mit der Bevölkerung ein funktionelles und barrierefreies Bürgerhaus errichten. Leider sind auch in Neuenhaus die Einzelhandelsangebote in den letzten Jahren zurückgegangen. Dieser Entwicklung möchte ich entgegenwirken.

 

Mit der Einfügung von einzelnen Bäumen und Grünflächen möchte ich in der Aicher und Schönaicher Straße nicht nur zur Lärmreduzierung beitragen, sondern auch das Erscheinungsbild der Ortsdurchfahrt verbessern.

 

Mit einer Aufwertung der Häfnerstraße  und des Kirchplatzes möchte ich für mehr Lebensqualität sorgen und für Jung und Alt einen Ort des Zusammenkommens ermöglichen.

 

Mit Auslagerung der Feuerwehr aus dem historischen Ortskern könnten auf dem bisherigen Grundstück altersgerechte und bezahlbare Wohnungen entstehen, die dringend benötigt werden. Durch die Vergrößerung des Spielplatzes am Helenenheim und der Umnutzung des alten Rathauses als Bürgerhaus mit Café würde der Platz im Herzen von Grötzingen zum Verweilen und Genießen einladen.

 

In allen Stadtteilen mangelt es an Parkplätzen. Die Menschen im Wohngebiet Froschegert leiden besonders unter den wenigen Parkplätzen.  Um die Situation durch das geplante Neubaugebiet „nördlich der Schwabstraße“ nicht zu verschärfen, möchte ich auf Gemeinbedarfsflächen erforderliche Parkmöglichkeiten schaffen. Aber auch in allen anderen Wohngebieten  Aichtals werde ich mich dafür einsetzen, die Lebensqualität in jeder Hinsicht zu verbessern.

Das neue Linienbündel hat in Aichtal nicht nur zu Verbesserungen geführt, sondern für viele Menschen leider auch zu einer Verschlechterung. Als Beispiel ist hier die direkte Anbindung nach Nürtingen zu erwähnen. Leider wurde es in der Vergangenheit versäumt, Forderungen bei der Vergabe des ÖPNV an den Landkreis zu stellen. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Bürgerinnen und Bürger mir ihre Anliegen und Verbesserungswünsche vorbringen. So kann ich direkt auf die zuständigen Behörden zugehen.

 

Das Wegbrechen der „Dorfläden“ bedeutet einen Verlust an Lebensqualität. Daher ist es mein Ziel, die Nahversorgung in allen drei Stadtteilen auszubauen und zu sichern, sowie eine bedarfsgerechte Haus- und Facharztversorgung zu schaffen. Zu einer guten Infrastruktur gehört auch schnelles Internet. Den Breitbandausbau möchte ich in allen Stadtteilen voran treiben.

Das Gartenhallenbad ist eine wichtige Einrichtung für ganz Aichtal. Es dient dem Schul- und Kinderschwimmen, den Vereinen und allgemein der Bevölkerung. Das Hallenbad möchte ich attraktiver gestalten um die Nutzung zu steigern und die Einnahmesituation damit zu verbessern.  Das Hallenbad in Neuenhaus hat für mich eine Zukunft.

In vielen persönlichen Gesprächen habe ich erfahren, dass der Durchgangsverkehr in den drei Stadteilen die Menschen sehr belastet. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass der Schwerlastverkehr in Aichtal reduziert wird. Gemeinsam mit den Logistikunternehmen und den umliegenden Kommunen möchte ich den Schwerlastverkehr auf die Bundesstraßen umlenken. Die Verkehrsberuhigung in den Wohngebieten, der Ausbau der Radwege und sichere Schulwege liegen mir ebenfalls am Herzen

Wirtschaft bedeutet nicht nur Gewerbesteuer für die Stadt. Wirtschaft bedeutet auch soziale Sicherheit und Wohlstand für die Einwohner Aichtals. Ohne funktionierende Wirtschaft funktioniert eine Kommune nicht. Ich möchte die Wirtschaftsförderung in Aichtal mit Leben füllen. Ein regelmäßiger Austausch mit dem Bund der Selbständigen in Aichtal sowie  Zusammenkünfte von Bürgermeister, Verwaltung und Vertretern von Handwerk und Unternehmen sind eine wichtige Grundlage. Ich verstehe mich als Partner der Betriebe in Aichtal, denen ich wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen bieten möchte. Ich möchte die örtlichen Betriebe und den Gewerbestandort Aichtal stärken, damit sich auch neue Unternehmen ansiedeln. Dabei ist mir eine Branchenvielfalt wichtig.

 

Für ein gutes Miteinander darf es keine Hindernisse geben. Wir brauchen Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung, Familien, Senioren, für Rollstuhlfahrer, Kinderwägen und Rollatoren. Leider gibt es in Aichtal derzeit noch viele Hürden. So können zum Beispiel Menschen im Rollstuhl ihre Anliegen im Rathaus nicht eigenständig erledigen. Aber auch Eltern mit Kinderwägen sind betroffen, denn viele Straßen und Gehwege in Aichtal sind ebenfalls verbesserungswürdig oder stellen gar eine Gefahr dar.

 

Aichtal jetzt mitgestalten - die interaktive Bürgerkarte!

Zur Weiterentwicklung der Stadt Aichtal halte ich die Bürgerbeteiligung für ein sehr wichtiges Instrument. Mit der interaktiven Karte haben Sie die Möglichkeit mir Ihre  Wünsche, Erfahrungen, Kritik sowie auch positive Beispiele zu den verschiedensten Themen in Aichtal mitzuteilen. Ganz gleich um welches Thema es sich dabei handelt. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich daran zu beteiligen

zur Bürgerkarte

Briefwahl

Wählen wann und wo Sie wollen geht heute ganz einfach. Alle Wahlberechtigten können ihr Wahlrecht per Briefwahl ausüben.

 

Wie funktioniert die Briefwahl? Ganz bequem per Post. Sie beantragen mit Ihrer Wahlbenachrichtigung Ihre Briefwahlunterlagen und können in Ruhe zuhause wählen und die Unterlagen per Post absenden. Sie können hier den Wahlschein online bis Donnerstag, 01.10.2020 um 11 Uhr beantragen.

 

Sie können die Briefwahlunterlagen auch persönlich auf dem Rathaus abholen, dort gleich wählen und die ausgefüllten Unterlagen abgeben. Ich bitte um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme!

Wir unterstützen Sebastian Kurz

Dominik Schuster

Schüler aus Aichtal-Grötzingen

Familie Cacic

aus Aichtal-Aich

Ruth Edelmann-Amrhein

Verwaltungsangestellte an der  Universität Stuttgart aus Aichtal-Aich

Ich unterstütze Sebastian Kurz, weil er sich für die Meinungen und Anliegen von uns Jugendlichen interessiert. Er kann alle Generationen vertreten und wird frischen Wind in unser Aichtal bringen.

Wir unterstützen Sebastian Kurz, weil wir davon überzeugt sind, dass er als junger Familienvater die  Situation der Kinderbetreuung verbessern wird. Ein junger und dynamischer Bürgermeister wird Aichtal gut tun.

Ich gehe "Kurz wählen", weil er nahe an den Menschen in unserer Stadt ist und sich der  Belange aller Altersgruppen annehmen will. Den Vorsatz die Bürger anzuhören und mit einzubeziehen finde ich großartig und ich glaube, dass die Vokabel "gemeinsam" mit ihm als Bürgermeister eine völlig neue Bedeutung bekommen wird in unserer Stadt.

Sarah Kolbe

Erzieherin und Mutter aus Aichtal-Grötzingen

Cécile Klein

Mutter aus Aichtal-Aich

Ich unterstütze Sebastian Kurz, weil er für ein zukunftsorientiertes, fortschrittliches und familienorientiertes Aichtal steht. Herr Kurz hat ein offenes Ohr für alle Aichtaler, deren Wünsche und Anliegen. Ich bin davon überzeugt, dass er ein sehr engagierter und bürgernaher Bürgermeister sein wird.

Ich bin Mutter von drei Kindern und wohne auf der Rudolfshöhe. Ich unterstütze Sebastian Kurz, weil wir frischen und jungen Wind in Aichtal brauchen.

#Kurz unterwegs - Ich freue mich Sie kennenzulernen!

13.09.2020 ab 14:30 Uhr

„Kurz unterwegs“ auf dem Sportgelände in Aichtal-Neuenhaus

 

14.09.2020 19:00Uhr

„Kurz unterwegs - wie lösen wir die Parkprobleme im Froschegert?“ Treffpunkt in Aichtal-Grötzingen Ecke Lessingstraße / Froschegert

 

15.09.2020 10:00 Uhr

„Kurz unterwegs - wie können wir Aichtal für Senioren attraktiver machen?“ Treffpunkt am Hindenburgplatz in Aichtal-Grötzingen

 

15.09.2020 15:00 Uhr

„Kurz unterwegs - wie kann Aichtal familienfreundlicher werden?“ Treffpunkt am Spielplatz gegenüber der Festhalle in Aich

 

15.09.2020 18:30 Uhr

„Kurz unterwegs - wie geht es weiter mit dem Bolzplatz und dem Feuerwehrhaus in Grötzingen?“ Treffpunkt vor der katholischen Kirche in der Schillerstraße in Aichtal-Grötzingen.

 

17.09.2020 ab 8:00 Uhr

Infostand auf dem Wochenmarkt in Aichtal-Grötzingen

 

18.09.2020 ab 8:00 Uhr

Infostand vor der Metzgerei Hörz in Aichtal-Neuenhaus

 

20.09.2020 15:00 Uhr

„Kurz unterwegs“ auf dem Fratzenweg - gemeinsamer Spaziergang mit dem Bürgermeisterkandidat. Treffpunkt im Bonländer Weg in Aichtal-Neuenhaus

 

20.09.2020 17:30 Uhr

„Kurz unterwegs - wie kann Aichtal familienfreundlicher werden?“ Treffpunkt am Spielplatz “Häfner“ hinter der Grundschule in Aichtal-Neuenhaus.

 

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir über das Kontaktformular.

 

 

Sebastian Kurz

Gartenstraße 99

72666 Neckartailfingen

 

Telefon: (07127) 20 82 555

Mobil: (0176) 728 571 53

Email: post@sebastiankurz.de

Submitting Form...

The server encountered an error.

Ihre Nachricht wurde zugestellt. Ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen.

Gartenstraße 99

72666 Neckartailfingen

Telefon: (07127) 20 82 555

Mobil: (0176) 2728 571 53

Email: post@sebastiankurz.de